die Verarbeitung

Schwarzer Tee
Nach dem Pflücken der frischen Blätter werden diese beim Welken in Weidenkörben oder Welktrögen gut belüftet. Anschließend werden sie gerollt, um ätherische Öle freizusetzen und die Zellwände aufzubrechen. Bei der folgenden Fermentation mit feuchtwarmer Luft entfalten sich die Öle und das typische Aroma entsteht. Die Temperatur sollte konstant bei 30°C liegen, da sonst die Teeblätter entweder einen verbrannten Geschmack annehmen oder die Fermentation abgebrochen wird. Sobald die Blätter eine kupferrote Farbe und einen typischen Geruch angenommen haben, kann das Fermentieren beendet werden. Danach werden die Blätter etwa 20 Minuten bei 85°C getrocknet, um die Inhaltsstoffe und den Geschmack zu konservieren. Zuletzt sortiert eine Maschine die fertigen, dunklen Teeblätter nach ihrer Größe und trennt sie in Blatt-Tees, Broken-Teas, Fannings und Dust. Die gesamte Dauer vom Welken bis zum Trocknen kann je nach Art des Tees und der eingesetzten Maschinen 10 Stunden bis über einen Tag dauern.

Grüner Tee
Nach dem Welken der frisch gepflückten Blätter verhindert ein kurzes Erhitzen, Rösten oder Dämpfen der Teeblätter die Fermentation. Aus diesem Grund bleiben nahezu alle im frischen Blatt enthaltenen Wirkstoffe erhalten. Die Umwandlung der Inhalte u. a. in Aromastoffe ist unterbunden. Wie der Schwarztee wird auch der Grüntee gerollt, hier aber nur, um das Teeblatt zur Weiterverarbeitung geschmeidig und den Weg der Inhaltsstoffe in die Tasse frei zu machen.

Weisser Tee
Seinen Namen verdankt dieser Tee dem weißen, seidenartigen Flaum, der die jungen Teeknospen umschließt. Er wird oft als spezielle Sorte grünen Tees bezeichnet, was aber sachlich nicht korrekt ist, da es sich um eine eigenständige Herstellungsmethode handelt.
Während ca. 10-14 Stunden werden die Blätter bei einer Luftfeuchtigkeit von rund 60% und Temperatur von 25 °C gewelkt. Anschliessend folgt der erste Trocknungsvorgang für 10–15 min bei einer Temperatur von 100–130 °C. Durch Handarbeit wird der Tee sortiert um nachher beim zweiten Trocknungsvorgang für ca. 12 min bei einer Temperatur von 130 °C fertig gestellt zu werden.

Oolong
Oolong-Tee erhält man, indem man die Fermentation abbricht, sobald sich die Blattränder gefärbt haben. Je nachdem, wann dies geschieht ist das Blatt noch ziemlich grün oder bei längerer Dauer eher dunkel.

(Quelle: Wikipedia)



Es befinden sich im Moment keine Artikel in dieser Kategorie.